Österreichisches Kürbisgulasch 3.0

Legis-Kuerbisgulasch 3.0

Österreichisches Kürbisgulasch 3.0!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Zwiebeln
  • 500-600g = 1 Kürbis (Hokkaido oder Butternuss)
  • 2 Kartoffel
  • 1 Paprika grün
  • 2 Pfefferoni rot
  • 1 ½ TL Kümmel
  • 2 EL Paradeismark
  • 3 TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 L Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Vollkornmehl oder Mandelmehl
  • 125g Sauerrahm oder Magertopfen
  • Essig, Salz, Pfeffer
  • Petersilie frisch oder tiefkühl

Küchengeräte:

  • 1 großen Topf
  • 1 große Schüssel
  • 1 Messbecher
  • 1 Arbeitsbrett
  • 1 großes Messer
  • 1 Esslöffel
  • 1 Teelöffel
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Deckel
  • 1 Küchenwaage
  • 3 Taschentücher fürs Zwiebelschneiden

Schwierigkeit:

Zubereitung: 40 Minuten
Fertig: 60 Minuten

World4You Webhosting

Zubereitung:

#1 Kürbis entkernen und in 2-3 cm große Stücke schneiden.

#2 Erdäpfel schälen, in kleine Würfel schneiden.

#3 Knoblauch fein hacken. Zwiebel schälen, klein schneiden und in ca. 3 EL Olivenöl langsam rösten.

#4 Tomatenmark und Kümmel zu den gerösteten Zwiebeln geben, kurz mitrösten, Knoblauch und Paprikapulver einrühren, mit einem Schuss Essig und Wasser aufgießen.

#5 Die Hälfte der Kürbis- und Erdäpfelwürfel und das Lorbeerblatt zugeben, ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

#6 Pfefferoni in dünne Ringe, Paprika in Würfel schneiden, gemeinsam mit dem restlichen Gemüse zum Gulasch geben, mit Salz, Pfeffer würzen und weichkochen (15-20 Minuten).

#7 Mehl mit Sauerrahm oder Magertopfen glatt rühren (kurzes Unterarmworkout), in das Gulasch rühren, einmal aufkochen lassen.

#8 Gulasch vom Herd nehmen, zudecken und einige Minuten ziehen lassen.

#9 Frische Petersilie hacken und anrichten. Alternativ kann man auch Tiefkühlpetersilie darüber streuen.

 

Legis-Tipp:

Für Fleischesser, Hendlbrustfilet in Würfel schneiden, mit den Zwiebeln (Punkt 3) mitrösten und anschließend mitkochen.

 

Guten Appetit!

Euer
Legi  😎 

Pin It on Pinterest