Low-Carb?

low-carb

World4You Webhosting

Low-Carb-“Diät“?!

Was hilft mir beim Abnehmen? Welche „Diät“ ist sinnvoll? Was ist Low-Carb?
confused-2681507

Low-Carb, Anabole-Diät, Paleo, High-Carb und was weis ich noch, welche Diät-Formen es gibt.

Gerade aktuell scheint wieder die „Low-Carb“ Diät zu sein. In den Social-Medien geht gerade ein richtiger Hype los, leider werden diverse Rezepte sehr oft mit einseitiger Ernährung und sehr schlechten Fetten verbreitet.

 

Was ist eigentlich „Low-Carb-Diät“?

Low-Carb bedeutet kurzum einen Makronährstoff (Kohlehydrate) zu reduzieren. Bei einer richtigen Low-Carb-Diät werden Kohlenhydrate reduziert, Fett wird gleichgehalten, eventuell etwas reduziert und Protein (Eiweiß) erhöht.

Als Vergleich die Anabole-Diät:

Bei der Anabolen-Diät, werden Kohlenhydrate fast ganz gestrichen und der Fettanteil wird sehr hoch gehalten. Aus meiner Erfahrung und aus Sicht der Nährstoffzusammensetzung und für die Gesundheit, rate ich von einer Anabolen-Diät eher ab. Das muss jedoch jeder für sich entscheiden!

Low-Carb ist keine neue Diät!

Diese Ernährungsform gibt es schon sehr lange und ist, richtig eingesetzt, eine tolle Möglichkeit, an die letzten Fettreserven ranzukommen oder in kurzer Zeit den größtmöglichen Erfolg zu erzielen.

Ich habe selbst mit Low-Carb meine Transformation begonnen, allerdings musste ich nach rund drei Monaten meine Makronährstoffverteilung ändern, da sich diese Diätform negativ auf meine Psyche geschlagen hat.

 

Low-Carb passt nicht für jeden?

Legi-denken
Wie gesagt, es kann an die Psyche gehen. Wer die Kohlenhydrate zu stark reduziert, kann „grantiger“ werden, eventuell kann man sich weniger konzentrieren und ist vergesslicher. Vor allem wenn man es zu radikal angeht.

Mit Low-Carb kann man auch zunehmen!

Ganz einfach, viele glauben, wenn man weniger Kohlenhydrate isst und dafür viel mehr Eiweiß und zusätzlich den Fettanteil erhöht, kann nichts passieren, aber dadurch wird die Gesamt-Kalorienanzahl erhöht.

Auch wenn Ihr „gesunde Fette“ vermehrt zu Euch nehmt, haben diese mehr als doppelt soviel Kalorien wie Kohlenhydrate, also nicht übertreiben.

Weniger oder fast keine Kohlenhydrate zu essen, ist kein Freibrief alles andere Vollgas zu essen!

Wenn Ihr eine Low-Carb-Diät machen wollt, dann empfehle ich Euch LANGSAM! den Kohlenhydrateanteil zu senken.

Die negativen Auswirkungen, merkt Ihr dadurch nicht wirklich und Euer Körper gewöhnt sich auf diese Umstellung viel leichter! Glaubt es mir!

Eine richtig lange (mehr als vier Monate) und starke – fast “No-Carb”-Diät, macht für den „Otto-Normalverbraucher“ – so wie wir alle sind – auf lange Sicht keinen Sinn. Zu stressig für den Körper.

Wenn man Wettkampfathlet beim Bodybuilding ist, sieht das anders aus, denke mal das ist aber keiner von Euch, die meine Beiträge verfolgen.

 

Warum soll ich dann eine Low-Carb-Diät machen?

belly-2354
Fakt ist, wer sich für eine „Diätform“ entscheidet, will oder muss abnehmen.

Mit der Low-Carb-Diät geht es am leichtesten, die Erfolge sieht man rasch und man kann sie sehr gut im Alltag integrieren.

Ihr werdet auch merken, das Ihr eine richtige Sättigung nach dem Essen habt. Durch den erhöhten Eiweißgehalt und der Reduzierung von, meistens kurzkettigen Kohlenhydrate, bekommt Ihr keinen Heißhunger und seid länger satt.

 

Geheimtipp!

secret
Wenn Ihr mit Eurer jetzigen Ernährung, weder zu noch abnehmt, dann esst etwas weniger kohlenhydratreiche Lebensmittel, dafür um diese Menge mehr Eiweiß.

Ihr werdet erst mal etwas abnehmen, obwohl Ihr Eure Kalorien nicht ändert sondern nur die Makrozusammenstellung. So viel zum Thema Kalorien ist gleich Kalorien…

Kohlenhydrate und Eiweiß haben jeweils ca. 4,1kcal/1g. ABER, damit unser Körper Eiweiß weiterverarbeiten kann, verbraucht er mehr Energie als bei den Kohlenhydraten und Ihr kommt in ein kleines Kaloriendefizit und werdet abnehmen.

Das ist nicht einmal eine Low-Carb-Diät sondern eine einfache Makronährstoff Veränderung! Achtet aber darauf nicht zusätzlich mehr Fett zu konsumieren.

 

Wieviel Gramm Kohlenhydrate „darf“ ich am Tag überhaupt essen?

Crash Diät
Bevor man das beantworten kann, muss man erst mal wissen wie viel Kohlenhydrate Ihr bis jetzt konsumiert.

Im Normalfall werden das meist zwischen 200-500 Gramm sein. Ihr seht schon eine sehr große Streuung, deshalb kann man auch nicht pauschal sagen, so und so viel Kohlenhydrate weniger und gut ist.

Versucht als erstes 50-150 Gramm zu reduzieren und um diese Menge den Eiweißanteil zu erhöhen. Beobachtet Euch eine Woche lang mit dem Gewicht und Körperform und passt die Grammanzahl weiter an.

Wenn es Euch nach einer Woche überhaupt nicht gut geht und Ihr rasch Gewicht verliert, erhöht etwas die Kohlenhydrate, denn dann habt Ihr garantiert zu radikal angefangen.

Klingt kompliziert, ist es aber nicht.
Schlank

Wichtiger Tipp bei den Makros:

Wenn Ihr die Kohlenhydrate reduziert und Eiweiß erhöht, dann achtet bitte darauf, das beim Eiweiß nicht mehr Fett dazukommt, denn dadurch erhöht sich die Kalorienanzahl.

 

Apropos Fett!

olive-oil-lc
Ganz wichtig, verwendet bitte immer „gute“ Fette und Öle, wie Olivenöl, Kokosöl, Kürbiskernöl, Leinsamenöl, Avocado und vieles mehr. Dazu habe ich bereits einen Beitrag verfasst.

Schlagobers (Sahne), Schweinefett, fertiges gemischtes Faschiertes, sollten nicht nur bei einer Diät Tabu sein, sondern auf diesen Schrott kann man immer verzichten.
Es ist Euer Körper den Ihr mit solchen Dingen vergewaltigt, also bitte nicht!
shit-fat

Es gibt genügend Alternativen, die sogar besser schmecken und gesund sind!

Schaut Euch dazu auch meinen Beitrag:
===> Gesunde Lebensmittel an <===

 

Legi`s Fazit:

Pro-Low-Carb:

* Rasche Gewichtsabnahme.
* Schnelle Veränderung sichtbar.
* Leichte Umsetzung.
* Ernährung wird gesünder.
* Man wird satt.
* Kein Kalorientracken (zählen).
* Kann jeder machen.

Kontra Low-Carb:

* kann sich negativ auf die Psyche auswirken
* kann zu Gewichtszunahme führen, vor allem bei Erhöhung des Fettanteils

 

Ein Hinweis in eigener Sache:

Ihr könnt natürlich machen was Ihr wollt! Ich verkaufe Euch nichts, auch wenn ich auf meiner Seite Werbung habe.

Mir geht es darum, das Ihr Euch gesund ernährt und körperlich sowie geistig Fit bleibt!

Die Ernährungs- und Trainingsprogramme, die Ihr hier auf meiner Seite findet, werden Euch helfen, ist aber ganz sicher kein Zwang!

Ihr könnt Euch hier alles GRATIS reinziehen und für Euch GRATIS nutzen!

Ich freue mich über jeden sinnvollen Kommentar und es haben auch schon einige Menschen von meiner Seite sehr positiv profitiert!

Gesunde und sportliche Grüße
Euer
Legi

Pin It on Pinterest