Homegym

Homegym

Wer lieber zu Hause trainiert oder sich das Fitnesstudio nicht leisten kann, der kann sich natürlich auch ein Homegym einrichten!

Wieviel Platz brauche ich für ein Homegym?

Ein Homegym findet in der kleinsten Wohnung Platz, kann ich von mir selbst behaupten, bei einer Wohnungsgröße von 50m².

Wer seine Geräte fix stehen lassen will, der sollte mit 10-15m² planen.
Bei mir ist das so, ein Kraftturm steht fix mit 3m² und alle anderen Geräte werden entsprechend für das Training auf- und abgebaut.

 

Was kostet ein Homegym?

Gute Frage, es kommt jetzt darauf an, wieviel Platz man hat und was man alles machen will. Bei der “Grundaustattung” sollte man mit 400 €uro rechnen.

Für Fortgeschrittene kostet es 800 €uro aufwärts, hört sich jetzt viel an, aber man muss ja nicht gleich alles auf einmal kaufen. Wenn Ihr nachrechnet, habt Ihr ein voll eingerichtetes Homegym in 2-3 Jahren zum Vergleich mit einem Discounter-Fitnesstudio wieder eingespart und Ihr könnt es solange nutzen wie Ihr wollt.

 

Was brauche ich für ein Homegym?

Die Grundausstattung besteht aus:

  • 4 x 0,5kg  Hantelscheiben
  • 4 x 1,25kg Hantelscheiben
  • 4 x 2,50kg Hantelscheiben
  • 4 x 5kg Hantelscheiben
  • 2 x 10kg Hantelscheiben
  • 2 x 20kg Hantelscheiben
  • 1 x Langhantel
  • 2 x Kurzhantel
  • 1 verstellbare Hantelbank
  • 1 Powerrack
  • Unterlegmatte

 

Lang- und Kurzhanteln sowie entsprechende Hantelscheiben gibt es mit einem Durchmesser von 30mm oder 50mm. Die Langhantelstange mit 30mm ist die günstigere Variante, ebenso die Hantelscheiben.

Allerdings sind die Gewichtsaufnahmen für die 30mm Hantelstange auf 200kg beschränkt – wird für die meisten ausreichen, wer allerdings etwas mehr Geld investieren möchte und sich immer weiter steigert, wird wohl innerhalb eines Jahres die 200kg Marke beim Kreuzheben schaffen. Da sollte man die 50mm Langhantel ins Auge fassen, die kostet zwar richtig Geld, aber hält bis zu 400kg aus.

 

2000mm / 30mm Langhantelstang 2200mm / 50mm Langhantelstange
ph
30mm Hantelscheiben – Gummi Gripper 50mm Hantelscheibenset – Guss
ph
30mm Kurzhantel 50mm Kurzhantel
ph
Free Stands Power Rack Hantelbank
ph
Unterlegmattematte

 

Die erweiterte Ausstattung besteht zusätzlich aus:

  • Kraftstation
  • Rudergerät
  • Ergometer
  • Theraband
  • Kettleballs
  • SZ-Stange

Kraftstation Concept 2 Rudergerät
ph
Ergometer alternativ Kombigerät Ruder-Ergometer
Horizon Ergometer Elite U4000
ph
SZ-Stange 30mm SZ-Stange 50mm
SZ-Stange 30 mm x 120 cm SZ-Stange ECO Series
ph
Kettleball Theraband
TrainHard Gymnastik Kettlebell Kugelhantel Vinyl Handgewicht 2 bis 20 KG Thera-Band Übungsband im Reißverschlussbeutel, 2,5m

 

Legis Fazit:

PRO:

  • Wer lieber zu Hause trainiert, etwas Platz hat und das nötige Kleingeld hat, kann sich auf jeden Fall ein Homegym einrichten und ordentlich trainieren.
  • Hin- Rückfahrt zum Gym fällt weg (Zeitfaktor)
  • kein Mitgliedsbeitrag
  • Gratisgetränke
  • zu jeder Zeit nutzbar
  • W-Lan immer kostenlose Musik oder Video (Cardio recht angenehm – Eurosportplayer)
  • keine Ablenkung durch andere Benutzer
  • Geräte sind immer frei
  • nach 2-3 Jahren sogar günstiger als im Discountfitnesstudio
  • keine Studioregeln
  • Du kannst Dir alles individuell zusammenstellen

 

CONTRA:

  • hohe Erstanschaffungskosten
  • Platzbedarf
  • Kontrolle über richtige Übungsausführung
  • Motivation
  • erhöhte Verletzungsgefahr (bei falscher Übungsausführung und zu hohen Gewichten)

 

Ich persönlich habe beides, ein Homegym und eine Fitnessmitgliedschaft. Ich habe zu Beginn immer zu Hause trainiert, das mache ich auch heute noch so wenn ich gerade “Lust” bekomme und nicht raus will…

Dieser Beitrag soll Euch eine kleine Übersicht geben wie so ein Homegym aussieht, es gibt natürlich noch 100fach andere Variationen, aber mit den oben angeführten Geräten seit Ihr schon richtig gut aufgestellt!

 

Euer

Dieter “Legi”

World4You Webhosting

Pin It on Pinterest